Lotusblüten e.V.

Lehrstoff für Lehrer

Group photo


Zugegeben, es hat eine Weile gedauert. Doch nun war es endlich soweit. Vom 31. Januar bis 2. Februar führte ein Team der Associaton for Autism eine Schulung zum Thema Umgang mit Schülern mit speziellen Anforderungen an der Sekundarschule Phia Wat durch. Die Phia-Wat-Schule ist eine der vom Bildungsministerium von Laos ausgewählten Pilotschulen für Inklusionsunterricht. Schon seit längerem lernen hier seh- und gehörgeschädigte Kinder. Auch körperlich behinderte Schüler gab es schon, obwohl die Klassenräume noch längst nicht barrierefrei sind. Die Kinder wussten sich zu helfen.

During training at Phia Wat Secondary School


Seit 3 Jahren lernen auch autistische Kinder vom Vientiane Autism Center an der Phia-Wat-Schule. Begleitet werde sie von einer speziell geschulten Oberstufenlehrerin des VAC. Doch auch andere Kinder mit auffälligem Verhalten lernen an der Schule. „Als ausgewiesene Pilotschule können wir keinen abweisen“, sagt Direktor Khamvone Soluangkhot. Er berichtet auch, dass Eltern händeringend zu ihm kommen, weil ihre Kinder von anderen Schulen abgewiesen wurden. Nun soll auch etwas passieren, damit die Lehrer besser vorbereitet sind auf den Umgang mit Schülern, die besondere Unterstützung brauchen. Gleich 24 Lehrkräfte der Schule nahmen an der Schulung teil, die unter anderem eine Einführung gab in die allgemeine kindliche Entwicklung mit Blick auf die Besonderheiten von Kindern mit ASD, die Unterstützung positiver Verhaltensweisen, die Bewältigung emotionaler Stresssituationen und Kommunikationsstrategien. Nun gilt es, die neuen Erkenntnisse auch in die tägliche Praxis einzubringen. AfA wird die Phia-Wat-Schule dabei auch weiter tatkräftig unterstützen.
Möglich gemacht hat dieses Training eine Spende der AIF Group in Höhe von 1.400 Euro.

Group work during training

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.